Nachrichten
Beitrag / Anmeldung
Sportangebot/Abteilungen
Wochenplan
Verein, Organisation
Internetzeitung 2020
Internetzeitung 2019
Internetzeitung 2018
Internetzeitung 2017
Internetzeitung 2016
Internetzeitung 2015
   Winterlaufserie Hilden
   Frühjahrswanderung der Leichtathleten
   Bergischer 24-Stunden-Lauf
   Marathonteam - Lahnwanderung
   Lauftreff
   Wirbelsäulengymnastik I und II
   Fußball RTB 1973
   Kurse Fahrrad und Laufen
   Behindertensport
   Eltern+Kind
   Sport-Spiel-Spaß 5-6 J.
   Hip Hop
   Power Girls
   Hockey
   Sportabzeichen 2015
   Step + More
   Leichtathletik Kinder
   Abenteuersprt Kinder
   Seniorensport
   Frauen-Fitnness Montag
   Fitness Maenner
   Laufen Ingo + Mila Siebert
   Marathonteam
   Leichtathleten
   LA Fahrradtour an der Lahn
   Frauengymnastik Freitag
   LG Remscheid
   Pilates
   Volleyball
Internetzeitung 2014
Internetzeitung 2013
Internetzeitung 2012
Internetzeitung 2011
Internetzeitung 2010
Internetzeitung 2009
Internetzeitung 2008
Internetzeitung 2007
Internet-Zeitung 2006
Internet-Zeitung 2005
Internet-Zeitung 2004
Vereinszeitungen
Sportstätten
Impressum + Datenschutz

   



RTB-Fußballer Vizemeister 2015 am Niederrhein
von Rainer Sondern

Nur knapp und in letzter Minute des Endspiels zur BSVN-Kleinfeldmeisterschaft 2015 in Oberhausen mussten sich die RTB-Fußballer mit 1:2 geschlagen geben. Schon in den Gruppenspielen am frühen Morgen wurde deutlich, dass die Jungens hellwach waren. Alle Vorrundenspiele wurden gewonnen. Kampfstark und technisch auf hohem Niveau präsentierten wir uns als starke Vertretung für Remscheid. Das Achtel-, Viertel- und Halbfinalspiel waren nach Auskunft der zahlreichen Zuschauer eine Augenweide. Hier zeigte sich, dass die im letzten Jahr zu uns gestoßenen Neuzugänge voll eingeschlagen haben. Mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren konnten wir auch konditionell voll mithalten. Das war eben nicht immer so. Haben wir uns in den Jahren davor noch auf die „alten“, routinierten Spieler verlassen, so zeigte sich jetzt doch, mit jungen, unerfahrenen Spielern kann man auf Sicht gesehen Erfolge erzielen. Die „Alten“ sind nicht unglücklich, nein, sie sagen einfach: „Lasst die Jungen erst mal ran“.

Nur der am Niederrhein geltenden unglücklichen Regel, dass die Kreisverbände Doppelspieler führen dürfen, kann es die BSG Swedex aus Essen verdanken, letztlich im Endspiel die Oberhand gewonnen zu haben. Gespickt mit ehemaligen DFB-Größen bis hin zur Landesliga hatten sie auch noch das Glück auf ihrer Seite, denn das Siegtor wurde aus einem abgefälschten Torschuss erzielt. Die Essener Vertretung zeigte schon bei der Anreise, dass sie sich von Beginn an als sichere Sieger fühlten. Mit eigenem Bus angereist stieg die Mannschaft in schwarzen Anzügen eingekleidet aus dem Gefährt. Eiiligst wurde mal erst ein eigener Banner neben dem Spielfeld platziert. Trikots und Trainingsanzüge waren mit einer Krone à la Real Madrid bestickt. Man ist ja wer, so zeigte man sich während des ganzen Tages. Schweißgebadet ob des schwer errungenen Endspielsieges kam dann doch die Frage: „Wer seid ihr eigentlich, RTB?“ Es war ein Genuss, uns in aller Ausführlichkeit vor- und darstellen zu können. Überhäuft mit deren Lob nahmen wir dann auch gerne den Satz Trikots als Vizemeister entgegen.

Apropo Trikots, auch durch diesen Gewinn des neuen Satzes waren wir in der Lage, zwei etwas ältere Sätze den im Herbst bei uns angekommenen jungen Flüchtlingen zu überreichen. In Zusammenarbeit mit unserem Dieter Noss haben wir gemeinsam während einer Trainingseinheit diese Aktion gestartet.

Ein weiterer neuer Satz Trikots gesponsort von der Swiss Life Select

Was ist sonst der Stand der Dinge? Die Saison 2015/16 lässt sich gut an. Mit Platz vier nach Ende der Hinrunde mit geringem Abstand zur Spitze wollen wir in der Rückrunde weiter nach oben. Schau'n mer mal! Unsere jungen, ehrgeizigen Spieler lernen mehr und mehr dazu, lassen sich von erfahrenen Gegnern immer weniger beeindrucken. Das macht einfach Spaß und Lust auf mehr...Siege.

Druckversion          © 2004-2019 by Reinshagener Turnerbund 1910 e.V.