Nachrichten
Kontakt
Beitrag / Anmeldung
Sportangebot/Abteilungen
Verein, Organisation
Internetzeitung 2019
Internetzeitung 2018
Internetzeitung 2017
   Hockey Fotos Kueppers
   Tageswanderung der Leichtathleten
   Weserradweg Leichtathleten
   Wanderung Marathonteam
   Leichtathleten Rad-/Bootstour
   Timo Schürmann startet für den RTB
   Power Girls im RTB
   Hip Hop im RTB
   Yoga mit Holger
   Lauftreff
   Wirbelsäulengymnastik I und II
   Fitnesstraining Männer
   Power Ausdauer Dynamik
   Neues vom Behindertensport
   Fahrradkurs
   2 NRW - Hallentitel für RTB Athleten
   Behindertensport im RTB
   Fitnessgymnastik Frauen I
   "fitte kids" Leichtathletik
   Leichtathletikabteilung
   Sportabzeichen 2017
   Eltern + Kind Turnen
   Sport-Spiel-Spass, Kinder 4-6 J.
   LG Remscheid Bericht 2017
   Hockeyberichte
   Pilates
   Yoga Fitness
   taekwon-do
   Seniorenturnen
   Kinder Abenteuersport
   DTB Offensive Kinderturnen
   Sport-Spiel-Spass 7-14J
   RTB-Marathonteam
   Wirbelsäulengymnastik mit Bea
   Intervall-Aerobic
Internetzeitung 2016
Internetzeitung 2015
Internetzeitung 2014
Internetzeitung 2013
Internetzeitung 2012
Internetzeitung 2011
Internetzeitung 2010
Internetzeitung 2009
Internetzeitung 2008
Internetzeitung 2007
Internet-Zeitung 2006
Internet-Zeitung 2005
Internet-Zeitung 2004
Vereinszeitungen
Sportstätten
Impressum + Datenschutz

   



Turnfest in Berlin, Trainingslager und ganz viele Meisterschaften
von Ina Garweg

Bereits zu den Kreis-Hallenmeisterschaften konnten die Leichtathlet(inn)en des RTB vordere Platzierungen für sich verbuchen. So feierte Nino Zirkel (M13) die Titel über 60m Hürden und im Stabhochsprung. Mit der Kugel wurde er Zweiter. Platz 3 mit der Kugel erzielten Felicitas Roth (W13) und Hanna Böker (W12). Jakob Hinrichsen (M11) startete in der M12 und wurde hier über 800m mit Platz 6 belohnt. Jan Garweg (M15) komplettierte mit seinem 3. Platz über 800m das tolle Abschneiden zum Jahresbeginn .

Lisa Alina Garweg (U18) hatte sich gleich im Kugelstoßen und über die 200m für die Nordrhein-Hallen-Meisterschaften qualifiziert. Mit der Kugel schaffte sie 10,91m und freute sich über Platz 8. Dieses Kunststück gelang ihr auch zwei Wochen später bei den NRW-Meisterschaften mit der 4kg-Kugel. Hier startete sie in der wU20 und kam auf tolle 10,34m.
Céline Gast nahm an den NRW-Winterwurfmeisterschaften im Speerwurf teil und wurde hier Sechszehnte.

Weiter ging es mit den Nordrhein-Hallen-Meisterschaften der U16. Dort belegte Jan Garweg im Dreisprung Platz 6 und über 800m wurde er Zwölfter.

Der Rheinische Turnerbund veranstaltete im März die 94. NRW-Hallen-Leichtathletikmeisterschaften im Mehrkampf in der Dortmunder Helmut-Körning-Halle.

LG Athleten beim Wettkampf des Rheinischen Turnerbundes


Dort gingen vom RTB Jörn Abrahams, Nino Zirkel sowie Jan und Alina Garweg an den Start.
Für Jörn Abrahams war es nach sehr langer Zeit der erste Wettkampf. Mit zwei persönlichen Bestleistungen über 100m (11,88s) und im Hochsprung (1,78m) legte er den Grundstein für seinen klaren Sieg im Vierkampf der Männer. Lisa Alina Garweg erzielte ebenfalls über 100m mit 13,48s und im Kugelstoßen mit 11,76m zwei persönliche Bestleistungen. Im Weitsprung gelangen ihr 4,84m. Damit gewann sie klar die Konkurrenz der weiblichen U18 im Dreikampf. Ihr Bruder Jan ging im Dreikampf der M15 an den Start. Auch er verbuchte mit 13,14s über 100m und 4,81m im Weitsprung zwei persönliche Bestleistungen. Die Kugel stieß er auf gute 9,81m. Das reichte am Ende für den Vizemeistertitel. Und auch Nino Zirkel verbuchte zwei neue persönliche Bestleistungen. Die Kugel stieß er auf sehr gute 9,67m und die Uhr blieb nach dem 75m-Sprint bei sehr guten 10,69s stehen. Mit 4,31m im Weitsprung bestätigte er einen klasse Wettkampf und schloss seinen Dreikampf auf Platz 4 ab.

Die Freiluftsaison startete mit den Kreismeisterschaften im Cross- und Waldlauf. Hier holte Nino Zirkel sich den nächsten Titel in der M13. Jakob Hinrichsen wurde mit seinen Trainingskameraden Aaron Bätz (LTG) und Yim Biehl in der Mannschaftswertung der mU12 Dritter. Christian Otto (M11) wurde Fünfzehnter und Michelle Gast (W13) Neunzehnte. Jan Garweg (M15) kam auf Platz 7.

Kein Aprilscherz sondern neuer LG-Rekord im Kugelstoßen gelang Alina Garweg am 01. April in Ratingen. Ihre 3kg-Kugel landete für alle überraschend bei 12,42m.

Zu Ostern ging es für 14 Athletinnen und Athleten der U16 und älter mit drei Trainern bzw. Betreuern ins Trainingslager nach Caorle. Auch die RTB Athleten unter ihnen hatten trotz der Anstrengung viel Spaß beim Training an der Adria und auch beim Halbtagesausflug nach Venedig.

Gruppenbild Trainingslager Caorle, Ausflug nach Venedig

Kurz nach dem Trainingslager stellten sich Nino Zirkel und Jan Garweg ihrem ersten Neunkampf. Nino startete in der M14, da es für die M13 noch keinen Neunkampf gibt. Viele neue persönliche Bestleistungen verhalfen am Ende zu Platz 3 der Regiomeisterschaften. Jan freute sich nach neun erfolgreich überstandenen Disziplinen über Platz 5 der M15. Beide absolvierten im September noch einen Neunkampf, wo beide ihre Leistungen nochmal deutlich steigerten konnten. So beendete Nino seinen Neunkampf mit 4.172 Punkten und Jan mit 4.363 Punkten.
Bei den NRW-Langstaffelmeisterschaften gab es die nächsten guten Platzierungen. In der männlichen Jugend U16 ging mit Nino Zirkel (RTB), Timon Velten (LTV) und Clemens Deutz (LTG) eine Staffel über 3x1000m an den Start. Nino startete wieder eine Altersklasse höher. Die drei Jungs lieferten ein couragiertes Rennen ab und verpassten mit Rang 9 (09:47min) ganz knapp die Ehrung der Top 8. Die Staffel der männlichen Jugend U18 wurde mit Jan Garweg (RTB), Noah Bader (LTV) und Matteo Carnielo (LTG) besetzt. Auch Jan startete eine Altersklasse höher und verstärkte seine zwei Vereinskollegen. Für die drei reichte es am Ende zu einem guten sechsten Platz (08:51min).

Bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Kreise Düsseldorf, Essen und Bergisches Land im Stadion "Am Hallo" in Essen starteten ebenfalls RTB-Athleten. Céline Gast warf den Speer auf 32,00m und somit Platz 6 bei der wU18, ihr Diskus landete bei 20,02m. Jörn Abrahams lief die 100m in guten 11,76s, warf den Diskus auf 37,40m und damit auf Platz 3 bei den Männern, sein Speer landete bei 52,23m. Alina Garweg und Imke Abrahams starteten über 100m der wU18. Alina kam in 13,72s und Imke in 14,06s ins Ziel. Imke startete noch über 200m und im Weitsprung. Alina gewann außerdem Bronze im Kugelstoßen mit 11,82m.

Nino Zirkel

Jan Garweg

Alina Garwe und Imke Abrahams

Weiter ging es mit den Kreismeisterschaften der U14 und U16 im Stadion Reinshagen. Und auch diese Wettkämpfe lieferten für die Starter der LG Remscheid wieder ihre eigenen Geschichten. Allen voran stand der dreizehnjährige Nino Zirkel. In neun Disziplinen trat er an, holte vier Titel (60m-Hürden, Diskus, Speer, 800m), zweimal Silber (Ballwurf, Kugel) und dreimal Rang vier (75m, Weitsprung) und einen sechsten Rang (Hochsprung) und schaffte viele tolle Bestleistungen. Für Jan Garweg (M15) stand der Sieg im Dreisprung schon vorher fest, war er doch einziger Starter. Dennoch hielt er die Konzentration oben und sprang die Quali-Norm für die NRW-Meisterschaften. Er freute sich auch über die dritten Plätze im Kugelstoßen und Weitsprung. Doch nicht nur die Sieger durften sich feiern lassen. Hanna Böker (W12) zeigte richtig Biss. Am Samstag wollte sie über die Hürden angreifen, rammte dann aber das Knie so feste gegen das Hindernis, dass sie aufgeben musste und den Tag mit einer Schürfwunde und einem dicken Bluterguss beendete. Am Sonntag zeigte sie aber ihr Potenzial. Über die 75m ließ sie bei 31 Starterinnen nur der Überfliegerin des TSV Bayer Leverkusen, Sophie Schulz, den Vortritt und landete auf dem zweiten Rang. In der W12 zeigte auch Sophie Ozog ihr Können. Sie ist eigentlich ein Jahr jünger, startete diesmal aber bei „den Großen“. Platz fünf im Hochsprung und über die Hürden sowie Rang vier mit dem Diskus lassen sich sehen und machen Spaß auf mehr. Silber und Bronze gab es in den Staffeln. Rang zwei ging an die 4x 100m der Jungen U16 (Cedric Heier, Yannik Schöneweiß, Clemens Deutz, Jan Garweg), Rang drei an die 4x75m der Mädchen U14 (Hanna Böker, Maya Bothe, Joana Becker, Lee Ann Blondiaux). Ganz in Silber ging dagegen Felicitas Roth (W13) nach ihren Wettkämpfen (Diskus, Kugel, Speer) nach Hause.

Eingebettet in die NRW-Hindernismeisterschaften waren sogenannte Einlageläufe für die jüngeren Jahrgänge. Diese Chance ließ sich Nino Zirkel nicht entgehen und ging über 800m an den Start. Er musste auf den zwei Stadionrunden insgesamt 9 Hindernisse von 50cm Höhe und zweimal den Wassergraben überlaufen. Lange hielt Nino im Führungstrio mit und kam in der tollen Zeit von 2:36,01 min als Dritter - Zweiter der M13 - ins Ziel. Dies sind nur 5 Sekunden über seiner Bestzeit über 800m flach.

Nino Zirkel beim Hindernislauf


Turnfest in Berlin
Jan und Stefan Garweg gingen im Wahlwettkampf Leichtathletik für den an den Start. Jan freute sich vor allem über seine neue Bestleistung über 100m von 12,92 s. Dies war die Grundlage für einen guten 8. Platz in seiner Altersklasse (14/15). Stefan ging mit Verletzungssorgen in der Schulter und am Knie in die Wettbewerbe, schaffte auf Grund eines sehr guten Standweitsprungs von 2,25m aber trotzdem einen 13. Platz in seiner Altersklasse (50-54). Eingebettet in das deutsche Turnfest waren die Deutschen Mehrkampf Meisterschaften des Deutschen Turnerbundes. Hierfür hatten sich im letzten Jahr Nino Zirkel und Alina Garweg qualifiziert. Nino erreichte im Leichtathletischen Fünfkampf der M12/13 einen tollen 3. Platz. Er sprintete die 75m in 10,62s, sprang 4,81m weit, stieß die Kugel auf 8,98m, warf den Schleuderball auf 37,11m und lief die abschließenden 1000m in 3:14,8 min. Einen Tag zuvor holte Nino bereits einen siebten Platz im Schleuderball Einzel mit einer Weite von 37,18m. Alina haderte ein wenig mit ihren Leistungen. Vor allem im Steinstoßen Einzel hatte sie mit einer Platzierung auf dem Treppchen geliebäugelt. Leider reichten am Ende 8,04m „nur“ zu Platz 6. Im Leichtathletischen Fünfkampf kam Alina im Schleuderball auf sehr gute 40,30m. Mit 13,98s über 100m, 4,70m im Weitsprung, 10,95m im Kugelstoßen und 4:11,4 min über 1000m komplettierte sie den Fünfkampf und erreichte Platz 10 der W16/17.

In der Vorrunde des Nordrhein-U14-Cups traten unsere Mädels am Samstag in Velbert an. Für die elf- bis dreizehnjährigen Athleten standen Ballwurf, 60m-Hürden, Kugelstoßen, Weitsprung, 800m und die 4x75m Staffel auf dem Programm. In der Gruppe des Kreises Bergisch-Land schafften sie einen tollen zweiten Platz. Für die LG am Start: Joana Becker, Lee-Ann Blondiaux, Hanna Böker, Maya Bothe, Denise Cutrona, Michelle Gast, Winnie Gerhartz, Sophia Ozog, Alegra Riesenweber, Felicitas Roth, Sara Wiegand.

Die Mannschaft des Nordrhein wU14-Cups mit Trainer Thomas Velten

Ein Teil der weiblichen U14

Ein Teil der weiblichen U12

Bei den Nordrheinmeisterschaften in den Einzeldisziplinen ging Jan Garweg über 300m und im Dreisprung an den Start. Leider blieb er in beiden Disziplinen etwas hinter seinen Möglichkeiten. Trotzdem durfte er sich im Dreisprung über Platz Vier freuen. Zusammen mit Cedric Heier, Clemens Deutz (beide LTG) und Yannick Schöneweiß (LTV) lief Jan noch die 4x100m Staffel, die die Jungs mit 51,91 s auf Platz 12 beendeten. In der wU18 ging Céline Gast im Speerwurf an den Start. Leider kam Céline mit der Technik an diesem Tag nicht zurecht und beendete den Wettkampf nur mit 30,45 m. Ihre Trainingskameradin Alina Garweg hatte sich gleich für 5 Disziplinen qualifiziert. Allerdings verzichtete sie auf die 200m am Samstag, da sie erst am Freitag in Berlin die 1000m innerhalb des Fünfkampfes absolviert hatte. Im Kugelstoßen kam sie auf 11,24 m, in Weitsprung auf 4,90 m, für 100m benötigte sie 13,78 s und den Diskus warf sie auf einen neue persönliche Bestleistung von 26,55 m, obwohl sie dafür schon lange nicht mehr trainiert hatte. Imke Abrahams ging über die 200m der wU18 an den Start und freute sich über eine persönliche Bestleistung von 28,15 s.

LG Athleten beim Wettkampf in Monheim

Zu den Kreismeisterschaften im Block-Mehrkampf (BMK) ging es dieses Jahr nach Düsseldorf. Um 9 Uhr ging es bereits für die Athletinnen und Athleten der U14 los. Hanna Böker und Michelle Gast hatten sich für den BMK Wurf und Lisa Kummer für den BMK Lauf entschieden. Hanna wurde überzeugte Kreismeisterin. Sie lief die 75m in 11,00s, benötigte für 60m Hürden 11,83s, sprang auf 4,03m, stieß die Kugel auf 6,64m und der Diskus landete bei 12,70m. Michelle gelang der Sprung auf einen klasse zweiten Platz. Lisa freute sich über Platz 6. Zusammen mit Maya Bothe, Sophia Ozog und Lara Christiansen wurden Hanna und Michelle auch noch Kreismeister in der Mannschaft der weiblichen U14. Auch Nino Zirkel war im Block-Mehrkampf Lauf am Start. Er war mit 10,72s über 75m, 10,53s über 60m Hürden, 4,71m im Weitsprung, hervorragenden 54,50m im Ballwurf und neuer persönlicher Bestleistung über 800m von 2:29,15min nicht zu schlagen und verbuchte somit den 4. Kreismeistertitel für die LG an diesem Vormittag.
Ab 13 Uhr gehörte die Wettkampfbühne der U16. Jan Garweg hatte sich für den BMK Sprint/Sprung entschieden. Mit Timon Velten (LTV) und Jan konnten an diesem Tag die Kreismeistertitel Nummer 5 und 6 eingeheimst werden. Auch die Jungs kamen in die Mannschaftswertung. Dort holten sich Jan, Yannick Schöneweiß (LTV), Cedric Heier, Clemens Deutz (beide LTG) und Timon den Kreismeistertitel der männlichen U16 und somit den 7. Titel an diesem Tag für die LG.

Hanna Böker (v.), Lara Christiansen

Mannschaft der mU16 im BMK

Jan Garweg

Athletinnen und Athleten der Kreise Düsseldorf-Neuss, Essen und Bergisches Land trafen sich in Hilden, um gemeinsame Kreismeisterschaften der Langstaffeln auszutragen. In der gemischten Staffeln der U12 über 6x 800m liefen für die LG Yim Biehl, Aaron Bätz, Lukas Sigismund, Mia Gogarn, Cecilia Klug und Nora Vogel. Sie erliefen einen tollen 7. Platz unter 14 gestarteten Staffeln. Über 3x 1000m der männlichen U16 liefen Timon Velten (LTV), Clemens Deutz (LTG) und Nino Zirkel (RTB) in 9:36,85min als Zweite ins Ziel. So erging es auch unserer Männerstaffel mit Jörn Abrahams (RTB), Philip Thiel (LTV) und Yasin Jafare (LTV), die in 9:00,93min. Die Jungs der U18 machten es besser, Noah Ben Bader (LTV), Jan Garweg (RTB) und Matteo Carnielo (LTG) kamen in 8:51,29min als Sieger vor der Konkurrenz aus Hilden ins Ziel.

KiLa-Sportfest in Monheim
Hier durften die kleinsten Athleten der LG Remscheid und des Reinshagener Turnerbundes bei typisch bergischen Wetterbedingungen ihr Können unter Beweis stellen. In Monheim nahmen insgesamt 17 Kinder der Alterklasse U8 (2010/2011) und U10 (2008/2009) an dem Kinderleichtathletiksportfest teil, das bisher 3. Sportfest der KILA-Reihe in diesem Jahr. In Mannschaften von 6 bis 11 Kindern werden dort verschiedene Disziplinen absolviert, am vergangenen Wochenende konnten die Sportler/innen beim Schlagwurf, Sprint, Sprung und dem abschließenden Stadion-Cross tolle Leistungen zeigen.
Ida und Marie Justen, Liara Schwedt, Fabian Dollenbacher, Noël Mattern, Lasse Wichern und Corbin Alfieri ergatterten gemeinsam den 3. Platz in der Altersklasse U8. Mia Justen, Jesper Alfieri, Benjamin Ring, Melina Keller, Lena Keusen, Sofia Gomez, Nina Kostorz, Jette Franzen und Lenya Schwedt durften sich über einen tollen 6. Platz in der U10 freuen. Für alle Kinder gab es am Ende Medaillen und Urkunden.

Bei den Kreismeisterschaften über die Langstrecke sicherte Nino Zirkel sich den Titel über 2000m. Er siegte bei der M13 in sehr guten 7:07,49min.

Zu ihrem letzten Wettkampf vor den Ferien traten die jüngeren Jahrgänge der LG Remscheid in Solingen an. Die zehn bis 13jährigen Athleten durften sich im Drei- oder Vierkampf messen und ihren Kreismeister ermitteln. Den RTB vertraten Lisa Kummer und Lea Cabibi in der W11, Ricarda Roth und Cecilia Klug in der W10, Hanna Böker in der W12, Michelle Gast in der W13 und Nino Zirkel in der M13 . Bei strahlendem Sonnenschein und hohen Teilnehmerzahlen konnten einige Persönliche Bestleistungen aufgestellt werden. In einem Athletenfeld von 27 Kindern konnten sich Cecilia und Ricarda unter die besten 8 kämpfen. Wichtige Punkte sicherte sich Cecilia durch einen super Weitsprung mit 3,61m und einen schnellen Sprint in 8,31s. Nach dem abschließenden Ballwurf mit 17m landete sie auf einem hervorragenden 7. Platz. Noch einen kleinen Tick besser lief es für Ricarda. Mit starken 3,60m im Weitsprung und 9,00s über 50m war sie schon gut im Rennen. Die 23m im Ballwurf sicherten ihr dann den 6. Platz. Mit 36 Startern war das Feld in der W11 am größten. Auf Rang 20 landete Lisa Kummer. Sie kam nach 8,72s über 50m ins Ziel, sprang 3,33m weit und warf den Ball auf gute 24m. Einen sehr guten Wettkampf lieferte Lea. Durch super Leistungen im Weitsprung mit 3,57m und über 50m mit 8,70s gestärkt, warf sie den Ball noch auf 24m und landete somit auf Platz 15. Bei vielen Teilnehmern kamen sogar 8 Mannschaften mit je 5 Kindern in der Altersklasse WU12 zustande. Durch super Leistungen wurden Sophia Ozog (LTV), Lea, Lisa, Ricarda und Cecilia für die LG gewertet und belegten einen hervorragenden 4. Platz. Einen Vizetitel sicherte sich Hanna. Grundlage war die Sprintleistung von 10,78 sek. über 75m. Das war die schnellste Zeit aller zwölfjährigen Dreikämpferinnen. Einen gewohnt starken Auftritt legte auch Nino hin, der sich im Dreikampf ebenfalls Silber sicherte. Platz 13 erreichte Michelle in Ihrer Altersklasse.
Hanna und Michelle holten zusammen mit Maya Bothe (LTV), Lara Christiansen (LTG) und Lina Krugmann (LTV) in der Mannschaftswertungen Platz zwei.

Beim Besuch des 10-Kampfes in Ratingen:

Links:
Alina und Jan Garweg
mit Kai Kazmirek

Rechts:
Alina und Jan Garweg
mit Kurt Felix

Die NRW Meisterschaften in Wattenscheid beschlossen die Meisterschaftssaison 2017.
In der weiblichen Jugend U18 gingen Céline Gast und Alina Garweg vom RTB an den Start. Céline kam im Speerwurf auf 29,17m (Platz 13). Alina hatte sich in zwei Disziplinen qualifiziert und stellte sich im Kugelstoßen und Dreisprung der Konkurrenz. Mit 11,31m und Platz 11 im Kugelstoßen konnte sie zufrieden sein. Im Dreisprung machte sich ihr Fußgelenk bemerkbar, sodass sie mit 9,85m im ersten Durchgang den Wettkampf leider abbrechen musste. Ihr Bruder Jan Garweg konnte sich in der männlichen Jugend U16 ebenfalls im Dreisprung beweisen und erzielte mit gesprungenen 10,53m den sechsten Rang.
Seinen ersten Zehnkampf bestritt Jörn Abrahams im September in Zülpich. Er peilte die Deutsche Norm von 6.000 Punkten an. Diese verpasste er nur knapp. Bei oft kühlen und regnerischen Bedingungen gelangen Jörn viele gute Leistungen. So übersprang er im Hochsprung die 1,80m, warf den Diskus auf 38,18m, sprang 6,33m weit und lief die 400m in 54,55s. Seine weiteren Ergebnisse lauten: 18,17s über 110m Hürden, 11,75s über 100m, 11,95m mit der Kugel, 3,20m im Stabhochsprung, 50,87m im Speerwurf und 5:06,26min über die abschließenden 1.500m. Nach zwei intensiven Tagen gewann Jörn mit 5.874 Punkten die Konkurrenz der Männer in Zülpich.

Bei den letzten Kreis-Vergleichskämpfen durften auch RTB-Athleten für die Mannschaften des Kreises Bergisches Land an den Start gehen. Im kommenden Jahr wird es dann Vergleichskämpfe unter den vier neu gebildeten Regionen geben.
Nino Zirkel (RTB) über 2000m und die 4x100m Staffel mit Cedric Heier, Clemens Deutz (beide LTG), Yannick Schöneweiß (LTV) und Jan Garweg (RTB) trugen zu Platz 2 in der Mannschaftswertung der männlichen U16 bei. Die Mannschaft der weiblichen U18 belegte Platz 3. Hier war aus unseren Reihen Alina Garweg (RTB) dabei, die im Kugelstoßen, Diskuswurf und der 4x100m Staffel startete.

Die Starter der LG für den Kreis Bergisch Land beim Kreisvergleichskampf

Hamburg ist immer eine Reise wert.

Diesmal rief das Fest der 1000 Zwerge - ein riesengroßes Leichtathletik-Sportfest in der Hansestadt. Ausrichter Hamburger SV zeigte, dass sie nicht nur Fußball können. Und wir machten uns mit 34 Zwergen zwischen zehn und dreizehn Jahren Samstagmorgen auf den Weg gen Norden. An diesem Abend stand noch eine Große Hafenrundfahrt als Lichterfahrt auf dem Programm. Sonntagmorgen ging es dann los zum Wettkampf. Neben vielen Startern aus dem nördlichen Bundesgebiet, waren sogar zwei finnische Teams am Start. Bei 18 Grad und strahlendem Sonnenschein wurde gerannt, geworfen, gelaufen und gesprungen. Nach einem Spieleabend und einer etwas zu kurzen Nacht ging es am Montag wieder nach Remscheid, bevor es bereits Dienstag mit dem eigenen Sportfest weiterging.

34 Remscheider Zwerge in Hamburg

Gar nicht zwergenhaft waren die Sportergebnisse der LG in Hamburg


Zu unserem 25. Schülersportfest am 3. Oktober durften wir wieder Sportler und Betreuer aus unserer Partnerschaftsstadt Pirna begrüßen. Insgesamt lieferten wir wieder ein gelungenes und erfolgreiches Sportfest dank der Unterstützung von Mitgliedern des RTB, unserer Eltern, des Fördervereins und unserer älteren Athleten ab. Rund 350 Athletinnen und Athleten aus ca. 40 Vereinen bestritten spannende Wettkämpfe im Stadion Reinshagen.

Trainingspause

Und nun hat bereits die neue Hallensaison begonnen. Beim dritten Hallensportfest mit LG Athleten verbesserte Nino Zirkel seine Bestmarke im Stabhochsprung auf 3,00m. Damit ist er bereits klar für die Nordrhein-Hallenmeisterschaften qualifiziert. Diese Quali hat er auch schon über 60m Hürden, im Kugelstoßen und über 800m.

Wir wünschen für 2018 allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg!

Druckversion          © 2004-2019 by Reinshagener Turnerbund 1910 e.V.