Nachrichten
Beitrag / Anmeldung
Sportangebot/Abteilungen
Wochenplan
Verein, Organisation
Internetzeitung 2020
Internetzeitung 2019
Internetzeitung 2018
Internetzeitung 2017
Internetzeitung 2016
Internetzeitung 2015
Internetzeitung 2014
   Jubilare 2014
   Frühjahrswanderung der Leichtathl.
   Radeln mit Leichtathleten
   Marathonteam, Peter Gerber schreibt
   Leichtathleten auf dem Ritten
   Röntgenlauf, auch mit Behinderten
   Die Garwegs
   Tag des Sportabzeichens
   Fahrradkurs 1
   Fahrradkurs 2
   Sommerkurse Kinder + Jugend
   Power-Ausdauer-Dynamik
   Behindertensport im RTB und RS
   Fitness für Männer
   Die Powergirls
   Lauftreff
   WiGy mit Ricarda
   Svenja läuft
   Stepp-Aerobic, gereimtes
   Sportabzeichen 2014
   Pilates
   Fußball
   Eltern-Kind-Turnen
   Sport-Spiel-Spaß 4-6 J.
   Die Hockeyabteilung
   Fitte Kids Leichtathletik
   RTB Marathonteam
   Abenteuersport Kinder
   Seniorensport
   Ingo Siebert / EXTREM
   Nachruf Günther Schmidt
   Wirbelsäulengymnastik I
   Intervall Aerobic
   Leichtathletik
   LG Remscheid
Internetzeitung 2013
Internetzeitung 2012
Internetzeitung 2011
Internetzeitung 2010
Internetzeitung 2009
Internetzeitung 2008
Internetzeitung 2007
Internet-Zeitung 2006
Internet-Zeitung 2005
Internet-Zeitung 2004
Vereinszeitungen
Sportstätten
Impressum + Datenschutz

   




Die LG Remscheid besteht nunmehr schon 40 Jahre

40 Jahre und kein bisschen müde. Auch nach vier Jahrzehnten zeigt sich die LG Remscheid fit wie am ersten Tag. Einen Teil dieser Leichtathletik-Gemeinschaft bildet der Reinshagener TB mit zahlreichen Athleten. Zusammen mit dem Lüttringhauser TV und der Lenneper TG sind sie ein starkes Team, das vielen Sportlerinnen und Sportlern ein Zuhause bietet. Der Sport ist dabei nur der eine Aspekt. Ganz wichtig ist auch die Stimmung in den Trainingsgruppen. Das Jahr 2014 war dabei wieder voll an sportlichen und sozialen Höhepunkten mit Fahrten nach Heidelberg und Peine, einem Trainingslager, vielen Kreismeistertiteln und einem Deutschen Meister!

Über 60 Sportler im Schülerbereich
Dass die Leichtathletik im RTB als Teil der LG Remscheid optimistisch in die Zukunft schauen kann, zeigen schon die nackten Zahlen. Insgesamt trainieren in der LG in den vier Schülergruppen inzwischen über 60 Athleten, die sich fast gleichmäßig über alle Jahrgänge verteilen. Insbesondere bei den Jüngsten (Jahrgänge 2006 und jünger) gab es zuletzt einen regen Zulauf. Betreut werden die Kinder und Jugendlichen von einem tollen Trainierteam. Ina Garweg betreut die Jugend U18 und älter sowie die Jugend U14 (Jg. 2002 / 2003), Philip Thiel coacht die Jugend U16, Thomas Velten die Jugend U12. Sabine Hardt, die von Alina Garweg und Janice Velten unterstützt wird, ist für die Jugend U10 und jünger verantwortlich.
Darüber hinaus fungiert Arnd Bader als Disziplintrainer für die Läufer und Jörn Abrahams unterstützt bei den Wurfdisziplinen.


Trainingslager Ostern


Die Grundlagen haben wir schon früh gelegt. In der ersten Woche der Osterferien veranstaltete die LG Remscheid ein viertägiges Trainingslager im Stadion Reinshagen. Dort stand vor allem eine Mischung aus lockerem Training und konzentrierten Einheiten auf dem Programm. Schließlich sollte auch die Grundlage für die kommende Freiluftsaison gelegt werden. Jeden Tag trainierten die Athleten – unterbrochen von einer Mittagspause – vier Stunden. Im Vordergrund standen dabei weniger konditionelle, als viel mehr technische Aspekte.

Fahrt nach Peine: Ohne Handy und MP3

Erschöpft lehnte Sarah ihren Kopf gegen die Seitenwand im Regionalexpress und schloss für einen Moment die Augen. Einige andere drehten dagegen noch einmal richtig auf. Doch kurz vor der Ankunft in Remscheid zeigte die dreitägige Pfingsttour nach Peine bei fast allen erste Spuren. Da kam es gerade recht, dass die Eltern am Bahnsteig in Remscheid standen und ihre Kinder empfingen. Schnell entstand der Eindruck, dass der größere Trennungsschmerz bei den Eltern gelegen hatte.

Zuvor waren unsere neun bis dreizehnjährigen Athleten drei Tage lang kaum „platt zu kriegen“. Samstagvormittag startete der Tross ab dem Remscheider Hauptbahnhof in Richtung Niedersachsen: ohne Handys, MP3-Playern und Spielekonsolen. Nach zwei Umstiegen und fünf Stunden Fahrt merkten alle beim Ausstieg schnell: Frieren wird dieses Wochenende keiner. Stattdessen tat Kühlung Not. Den fanden die Kinder und Betreuer im nahe gelegenen Eixer Badesee. Nach Abendessen und Abendspaziergang stand schließlich Bettruhe auf dem Plan. Schließlich sollten alle für den Wettkampf am nächsten Tag – bei Temperaturen von über 30° - fit sein. Dies gelang hervorragend, wie die Ergebnisse schließlich zeigten. Wer jetzt glaubte, die Aktiven sollten nach dem anstrengenden sportlichen Höhepunkt müde sein, sah sich getäuscht. Nach dem Abendessen war der Akku wieder vollständig aufgeladen. Da bei den hohen Temperaturen nicht an Schlaf zu denken war, wurde die Nachtruhe kurzerhand auf 23 Uhr verschoben. Reibungslos verlief schließlich die Rückreise, so dass wir rechtzeitig vor dem großen Unwetter (und damit vor dem Stopp des Bahnverkehrs in NRW) pünktlich Remscheid erreichten.

Tour nach Heidelberg
Während die jüngeren Athleten der LG Remscheid nach Peine fuhren, war die Jugend U16 und U18 in der Begleitung von Sabine Hardt und Philip Thiel in Heidelberg. Mit dem Ziel an dem Qualifikationstag der TSG78 Heidelberg teilzunehmen. Neben dem Wettkampf stand auch der Spaß mit Aktivitäten wie Bowling und einem netten Abendessen beim Italiener auf dem Programm. Durch Abende am Rhein wurde das Mannschaftsgefühl spürbar verstärkt.
Als Test für die Nordrheinmeisterschaften gingen Alina Garweg (RTB), Selina Stratemeyer (RTB), Janice Velten (LTV) an den Start. Außerdem waren Ronja Könemund (LTV) und Lukas Klein (RTB) der Altersklasse U18 beim Wettkampf aktiv. Trotz Verletzung kamen auch Hannah Franz und Pia Remmel (beide LTV) zur Unterstützung mit.

Großer Dank gilt bei beiden Touren dem Förderverein der LG Remscheid, welcher eine finanzielle Unterstützung beisteuerte. Die schöne Zeit wird der ganzen Gruppe im Gedächtnis bleiben.

Leichtathletik-Fünfkampf beim Rheinischen Turnerbund und bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes in Einbeck
Mit einer kleinen Truppe startete die LG Remscheid beim Leichtathletik-Fünfkampf im Rahmen des Landesturnfestes. In Bergisch Gladbach siegte Torben Könemund (M13/LTV) souverän in der Klasse M12/13 mit 45,688 Punkten. Im Kugelstoßen verbesserte er dabei seine persönliche Bestleistung deutlich auf 11,75m. Ebenso wie Jan Garweg (M12/RTB), der als fünfter 34,824 Punkte holte, schaffte er die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im September in Einbeck. Außerdem waren noch Janice Velten (W14/LTV), die fünfte in ihrer Altersklasse wurde und Timon Velten (M12/LTV) als neunter im Fünfkampf am Start. Stefan Garweg (RTB) startete im Schleuderball der M30 und wurde hier dritter, Jan Garweg holte sich in dieser Disziplin der M12/13 die Silbermedaille.


Deutscher Meister Thorben Könemund
Überstrahlt wurde das Jahr durch den Deutschen Meistertitel für den LTV-Athleten Thorben Könemund beim Leichtathletik-Fünfkampf des Deutschen Turnerbundes. Der 13jährige Sportler ließ in Einbeck seiner Konkurrenz keine Chance. Nach fünf Disziplinen hatte der Jugendliche, der von Ina Garweg trainiert wird, in seiner Altersklasse M12/M13 die Nase vorn.
Der Wettkampf startete mit dem Kugelstoßen. Dort verbesserte er seine persönliche Bestleistung mit dem 3kg-Gewicht um fast 50cm auf 12,21m. Im Weitsprung übersprang er die Fünf-Meter-Marke und landete bei 5,08m. Weiter ging es mit dem Sprint, bei dem er in 9,70 sek. der Konkurrenz die Hacken zeigte. Der Schleuderball, eh schon seine Wackeldisziplin, litt unter den schweren Bedingungen. So erfolgte der Abwurf auf einer nassen Wiese, wo ein sicherer Stand kaum möglich war. Unter diesen Umständen durfte er mit 36,14m zufrieden sein. Im abschließenden 1.000m-Lauf gab er sich keine Blöße und sicherte sich in 3:24,9 min. den Gesamtsieg mit insgesamt 48,058 Punkten. Herzlichen Glückwunsch, Thorben!


Neben Thorben Könemund hatten sich auch Alina und Jan Garweg für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck qualifiziert.
Jan startete in der gleichen Altersklasse wie Thorben und erreichte am Ende 16. Platz mit 35,633 Punkten.
Alina hatte sich für die Meisterschaften in Einbeck im Sommerurlaub in Dingolfing noch qualifiziert und belegte in der Altersklasse W 14-15 den 13. Platz mit 47,472 Punkten in einem eng zusammenliegenden Teilnehmerfeld.
Im Schleuderballwerfen erreichte Alina in der gleichen Altersklasse mit 37,50m den 6. Platz

RTB Athleten holen viele Kreismeistertitel
Viele RTB-Athleten durften sich am Ende des Jahres Kreismeister nennen:


Nino Zirkel M10

o Schlagball
o 6 x 800m Staffel ( mit Maya Bothe, Michelle Gast, Emil Eppels, Clemens Deutz, Amelie Klug)


Michelle Gast W10

o Schlagball
o 6 x 800m Staffel ( mit Maya Bothe, Nino Zirkel, Emil Eppels, Clemens Deutz, Amelie Klug)


Jan Garweg M12

o 800m,
o 3 x 800m Staffel (mit Noah Bader und Thorben Könemund)
o Blockmehrkampf Lauf


Céline Gast W13

o Diskus
o Speer
o Ball

Ellena Wladasch mit Julia Gottschalk und Ramona Bothe (LTV
)

o 3 x 800m Staffel

Nordrhein-Meisterschaften
Stück für Stück rücken die jungen Athleten des RTB nach. Die 14jährige Alina Garweg hatte sich mehrfach für die Nordrhein Meisterschaften qualifiziert. Mit gleich vier Qualifikationen reiste Alina zu den Meisterschaften. Am Ende hieß es zweimal Platz 7 im Diskuswurf und Dreisprung. Mit 9,90m im Dreisprung und 13,52sek über die 100m konnte auch sie ihre Bestleistungen deutlich verbessern. Dank einer starken Unterstützung von Louisa Hertz und Lilly Riesenweber(LTV) konnte auch eine 4x100m Staffel mit Alina Garweg und Hannah Franz an den Start gehen. Die vier Mädels verbesserten ihre Bestleistung auf 53,66sek. Insgesamt eine sehr starke Leistung der LG-Athleten, so dass sich der Trainingsaufwand bemerkbar machte.
Alina Garweg schaffte im Block-Wurf einen guten vierten Platz und verpasste nur ganz knapp das Treppchen. Mit 2.237 Punkten stellte sie einen neuen LG Rekord auf. Selina Stratemeyer schaffte im Block-Lauf 2.201 Punkte, was zu Platz 7 reichte.
Qualifiziert hatte sich auch die 4 x 100m-Staffel mit Hannah Franz, Lili Riesenweber (beide LTV), Selina Stratemeyer, Lisa Alina Garweg (beide RTB).
Nordrhein-Titelkämpfe gibt es ab der Altersklasse der 14jährigen. Qualifizieren und starten darf man aber auch als jüngerer Jahrgang. Das schaffte Céline Gast. Jahrgang 2001 im Blockmehrkampf Lauf mit einem 10. Platz und im Speerwurf mit einem 11. Platz.



Den Stars auf der Spur: LG trifft David Storl
Nicht nur die eigene Leistung zählt, wir wollen auch von Vorbildern lernen und Stars hautnah erleben. Fast schon traditionell fuhren wir im Januar zum PSD-Bank-Meeting in die Düsseldorf Leichtathletik-Halle. Dort gingen diesmal Stars und Olympiateilnehmer wie zum Beispiel David Storl und Christina Schwanitz (Kugelstoßen), Malte Mohr und Raffael Holzdeppe (Stabhochspringer), Verena Sailer (Sprint) an den Start.
Im Juni besuchten wir das Ratinger-Mehrkampfmeeting und bestaunten die Top Zehnkämpfer und Siebenkämpferinnen wie Claudia Rath, Lilli Schwarztkopf, Pascal Behrenbruch und Rico Freimuth und Arthur Abele. Zum Abschluss durften wir auch eifrig Autogramme sammeln.

Abschlussfeier und Ausblick
Wie jedes Jahr schließen wir die Saison immer mit unserer Abschlussfeier. Dabei lassen wir die abgelaufene Saison noch einmal Revue passieren und ehren unsere erfolgreichen Sportler. Jedes Kind bekommt auch ein kleines Präsent von unserem Förderverein. Doch der Blick wird stets auch schon auf die Zukunft gerichtet. Für die Athleten geht die jährliche Jagd nach Titeln und Normen weiter. Doch auch der Spaß und die Gemeinschaft sollen nicht zu kurz kommen.
So stehen bereits für 2015 einige Highlights auf dem Programm. Die Athleten ab dem Jahrgang 2001 fahren in den Osterferien in ein Trainingslager an den Gardasee, die Jüngeren treffen sich für eine Woche im Stadion Reinshagen. Am Maifeiertag werden wir an einem nationalen Sportfest in unserer Partnerstadt Pirna teilnehmen. Vier Übernachtungen werden wir in Sachsen einlegen.

Als ehrgeiziges Projekt würden wir gerne wieder eine Stabhochsprunganlage nach Remscheid holen. Knapp 20.000,-€ würde ein solches Projekt kosten, dass durch Sponsoren finanziert werden soll. Ob es sich stemmen lässt, wird das Jahr 2015 zeigen.

In Remscheid werden wir auch in 2015 wieder einige Veranstaltungen ausrichten:
09./10.05. Kreismeisterschaften Einzel U16, U14
20.09. Kreisvergleichkämpfe des LV Nordrhein
26.09. Schülersportfest der LG Remscheid
29.11. Crossmeisterschaften mit Kreisvergleich Cross des LV Nordrhein.

Druckversion          © 2004-2019 by Reinshagener Turnerbund 1910 e.V.