Nachrichten
Beitrag / Anmeldung
Sportangebot/Abteilungen
Wochenplan
Verein, Organisation
Internetzeitung 2020
Internetzeitung 2019
Internetzeitung 2018
Internetzeitung 2017
Internetzeitung 2016
Internetzeitung 2015
Internetzeitung 2014
   Jubilare 2014
   Frühjahrswanderung der Leichtathl.
   Radeln mit Leichtathleten
   Marathonteam, Peter Gerber schreibt
   Leichtathleten auf dem Ritten
   Röntgenlauf, auch mit Behinderten
   Die Garwegs
   Tag des Sportabzeichens
   Fahrradkurs 1
   Fahrradkurs 2
   Sommerkurse Kinder + Jugend
   Power-Ausdauer-Dynamik
   Behindertensport im RTB und RS
   Fitness für Männer
   Die Powergirls
   Lauftreff
   WiGy mit Ricarda
   Svenja läuft
   Stepp-Aerobic, gereimtes
   Sportabzeichen 2014
   Pilates
   Fußball
   Eltern-Kind-Turnen
   Sport-Spiel-Spaß 4-6 J.
   Die Hockeyabteilung
   Fitte Kids Leichtathletik
   RTB Marathonteam
   Abenteuersport Kinder
   Seniorensport
   Ingo Siebert / EXTREM
   Nachruf Günther Schmidt
   Wirbelsäulengymnastik I
   Intervall Aerobic
   Leichtathletik
   LG Remscheid
Internetzeitung 2013
Internetzeitung 2012
Internetzeitung 2011
Internetzeitung 2010
Internetzeitung 2009
Internetzeitung 2008
Internetzeitung 2007
Internet-Zeitung 2006
Internet-Zeitung 2005
Internet-Zeitung 2004
Vereinszeitungen
Sportstätten
Impressum + Datenschutz

   



RTB-Behindertensportler erfolgreich beim Röntgenlauf
von Stephan Schürmann


Beim diesjährigen Röntgenlauf waren 5 Mitglieder unserer Behindertensportgruppe, ausgestattet mit RTB-Shirts, am Start. Zum dritten Male gab es eine gesonderte Wertung für Menschen mit Behinderung, die auf den kurzen Strecken von unseren Vereinsmitgliedern dominiert wurde.
Beim Crosslauf über die 2450m-Distanz der weiblichen Jugend lief Michelle von Dreusche aufs Podest und belegte den 2. Platz. In der männlichen Konkurrenz über 1250 m erreichte Christian Felix von Dreusche den 3. Platz.
Einen Dreiererfolg brachten Amelie Natalia Hoff, Katharina Ronge und Svenja Feldges zustande. Die drei machten das Rennen zu internen Vereinsmeisterschaften des Reinshagener Turnerbundes. Am Ende stand Amelie ganz oben auf dem Treppchen vor Katharina und Svenja, die Platz 2 und 3 belegten.
Nicht nur aufgrund der Erfolge zieht Übungsleiter Stephan Schürmann ein positives Fazit aus der Veranstaltung. Der Behindertensport tritt langsam aus dem Schattendasein heraus und ist auch bei Großveranstaltungen wie dem Röntgenlauf mittendrin statt nur dabei. Wenn dann auch noch der Verein durch die Erfolge so positiv vertreten wird, so ist das für Trainer und Verein ein klares Zeichen, mit dem Engagement im Behindertensport auf dem richtigen Weg zu sein.



Druckversion          © 2004-2019 by Reinshagener Turnerbund 1910 e.V.