Nachrichten
Kontakt
Beitrag / Anmeldung
Sportangebot/Abteilungen
Verein, Organisation
Internetzeitung 2019
Internetzeitung 2018
Internetzeitung 2017
Internetzeitung 2016
Internetzeitung 2015
Internetzeitung 2014
Internetzeitung 2013
Internetzeitung 2012
Internetzeitung 2011
Internetzeitung 2010
Internetzeitung 2009
Internetzeitung 2008
   Powergirls
   Sport,Spiel, Spass dienstags
   Fahrradkurs 2008
   Laufkurs für Ausdauer-Kids
   Sport für Behinderte
   Neue Übungsleiter im RTB
   Step - Aerobic
   Intervall - Aerobic
   El-Ki Turnen
   Die Leichtathleten 2008
   Pilates
   Das RTB-Marathonteam
   Fussball Team 99
   Kinderturnen montags
   Seniorenturnen
   Lauftreff
   Fussball RTB-1973
   Die Hockeyabteilung
   Frauenturnen montags
   Fitnesstraining Männer
   Leichtathletik für Kinder
   LG Leichtathletik
   Frauenturnen freitags
   Fitnessgymnastik Frauen
Internetzeitung 2007
Internet-Zeitung 2006
Internet-Zeitung 2005
Internet-Zeitung 2004
Vereinszeitungen
Sportstätten
Impressum + Datenschutz

   



LG-Bericht 2008
von Ulrike Eichler

Auch im Jahr 2008 konnten die Leichtathleten der LG Remscheid mit Unterstützung der vielen RTB-Athleten mehr als 20 Kreismeister stellen und in der Summe 195 Platzierungen erreichen. Bei den Nordrheinmeisterschaften waren es gleich vier Titel und 26 Platzierungen und auch bei den Westdeutschen Meisterschaften und auf Deutscher Ebene war die LG nicht nur dabei sondern auch platziert. Zu Länderkampfeinsätzen kamen Doreen Besting über den Landesverband Nordrhein und RTB-Athlet Daniel Lipus über den DLV.
Bei den „LG-Küken“ von Trainerin Sabine Hardt begann das Jahr 2008 mit einem Vizemeistertitel in der Waldlauf-Mannschaft durch die Achtjährigen Selina Stratemeyer, die auch in der Einzelwertung Dritte wurde, Alina Garweg und Sophie Trautvetter. Und auch die Jungen mit Julius Bode, Laurin Theisen (M 8) und Lars Schmidt (M 8) zogen mit einem dritten Platz nach. Dazu erreichte Alina Garweg im Dreikampf in ihrer Altersklasse einen 6. Platz. Bei den C-Schülern wurde die Jungen-Mannschaft mit Hilfe von Maurice Theisen (M 10) Kreis-Vizemeister und Maurice unterstrich seine Vielseitigkeit mit der erfolgreichen Titelverteidigung im Dreikampf in Ratingen, bei der er 8,11 s über 50 m, 3,90 m im Weitsprung und 36,0 m mit dem Ball für seinen Sieg benötigte!

Selina Stratemeyer, Alina Garweg und
Sophie Trautvetter
Alexander Huckenbeck

In der Gruppe der B-Schüler und –Schülerinnen, geleitet durch Ina Garweg, waren Alina Gottschalk (W 13) und Alexander Huckenbeck (M 13) an den meisten LG-Titeln beteiligt. Das erfolgreiche Jahr begann im Januar mit den Kreis-Hallenmeisterschaften in Leverkusen durch einen Sieg über 800 m für Alina und im Stabhochsprung für Alexander. Weitere Titel für Alexander folgten in der Waldlauf-Mannschaft mit Unterstützung von Jan Holtschneider (M 13) und Jan Zickler sowie dem Sieg im Dreikampf und der Dreikampf-Mannschaft (Jan Zickler, Philip Strempel, Paul Krähnke und Julian Lenuweit), dem Sieg im Blockmehrkampf mit dem sehr guten Ergebnis von 1.285 Pkt. und Rang 2 in der Nordrhein Bestenliste (75 m – 10,89s/60 m Hü – 10,27s/Weit – 4,71 m/Ball – 46,0m/1.000 m – 3:11,37 Min.), und dem Einzelsieg über 1.000 m in 3:05, 84 Min. – macht in der Summe sechs Kreistitel, eine beachtliche Bilanz! Die 3 x 1.000-m-Staffel in der Besetzung Jan Holtschneider, Julian Lenuweit und Alexander Huckenbeck konnte sich mit einem dritten Platz und einer Zeit von 10:04, 85 Min. sogar auf Rang vier der Nordrhein-Bestenliste platzieren! Alina legte in der Saison nach und auch ihre Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen: Siege im Dreikampf und der Dreikampf-Mannschaft (Jessica Biesenroth, Anja Roggel, Sarah-Marie Schmidt und Denise Hofmann) sowie drei Vize-Titel über 75 m, 800 m (2:34,98 Min.)und im Block-Mehrkampf, wo sie sich nur um 10 Pkt. geschlagen geben musste. Durch ihre guten Ergebnisse über 800 m konnte sie auch erfolgreich die 3 x 800 m Staffel der A-Schülerinnen bei den Nordrheinmeisterschaften verstärken und qualifizierte sich auch einzeln für die Nordheinmeisterschaften der 14-jährigen! Mit einem 10. Platz und einer neuen Bestzeit von 2:32,34 Min. erreichte Alina in Aachen ein Top-Ergebnis. Weitere Athleten – Jonas Winter , Jan Luca Schier (jeweils Fünfte über 1.000 m und im Block Lauf)und Nils Schmidt (jeweils Dritter über 2000 m und im Block Wurf) aus den Reihen des RTB werden die LG-Mannschaften zukünftig verstärken.

Die D-SchülerCaroline Hardt - Alina Gottschalk - Ramona Bothe


Bereits der Januar 2008 begann für die Gruppe der A-Schüler und –Schülerinnen mit einem Schock. Semjon Meisterernst (M 14) verletzte sich beim Auftakt-Sportfest in der Leichtathletikhalle in Leverkusen so schwer, dass er als Sprinter und Springer in der gesamten Saison 2008 nur ein Wurftraining absolvieren konnte. Das machte er allerdings so gut, dass er sich für die Nordrheinmeisterschaften qualifizierte (Speer – 31,27 m/Diskus – 28,83 m). Glücklicherweise sieht es zum jetzigen Zeitpunkt so aus, als ob Semjon bald wieder an alte Erfolge anknüpfen kann, sobald er im Januar die Schrauben und Platten aus seinem Bein entfernt bekommt. Erfolgreichste Athletin aus RTB-Sicht war Caroline Hardt (W 14), die den Übergang in die höhere Klasse mehr als gut absolvierte und sich sogar vielfach in der Nordrhein-Bestenliste platzieren konnte. Über 800 und 2.000 m reichte es jeweils im Kreis zu einem zweiten Platz und die Bestleistungen von 2:28,66 Min. und 7:22,21 Min. sprechen für sich. Dass es im Blockmehrkampf Lauf in der Punktzahl mit 2.353 Pkt. für die Deutschen Meisterschaften reichte und die dazu geforderte Norm über 800 m von 2:28,00 Min. knapp verfehlt wurde, war sicherlich eine bittere Erfahrung im Paragraphen-Dschungel des DLV, aber der 7. Platz bei den Nordrhein Meisterschaften und vor allem der tollte Erfolg mit einem dritten Platz in der 3 x 800 m Staffel (Caroline Hardt, Alina Gottschalk, Ramona Bothe) – wie bereits erwähnt – haben das Jahr in der Summe zu einem positiven Erlebnis werden lassen. Yasmin Asbeck (RTB) konnte mit ihrer Stärke im Weitsprung (4,71 m) in allen Mannschaften ebenso wie Anna Müller (W 15) einen Beitrag zu den Platzierungen erbringen, während die Stärken von Lisa Meyer (W 14) im Sprint- und Laufbereich zu suchen sind. Die Jungen waren wohl stark vom Verletzungspech verfolgt, denn auch Thomas Killus (M 14) sollte es nicht vergönnt sein, die Saison zu Ende zu bringen. Mit einem Armbruch kam für ihn leider auch das Aus vor den Nordrheinmeisterschaften, vorher war er bereits 4,88 m weit und 1,43 m hoch gesprungen. Dafür vertrat Urs Möller (M 15) als einziger die LG-Farben bei den Westdeutsche Meisterschaften (9. Platz im Speer mit 41,89 m) in Hagen und warf den Diskus bei den Nordrheinmeisterschaften auf einen Urkundenrang (8.) mit guten 40,36 m! Mit Volldampf geht es nun in die neue Saison, wo Urs das Wurftraining bei Günther Schmidt absolvieren wird.

Urs Möller mit Trainer Günther SchmidtAlina Gottschalk

In den Jugend- und Erwachsenen-Gruppen Lauf (Wolfgang Eichler), Sprint/Sprung (Dieter Dylong) und Wurf (Günther Schmidt) gab es ebenfalls viele Gründe zum Feiern. So erreichte Julia Gottschalk (B-Jugend) mit ihrer sehr guten 400-m-Zeit von 58,45 s nicht nur die D-Kadernorm des Nordrhein Verbandes sondern platzierte sich im Kreis ganz vorne und hatte die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Berlin in der Tasche. Über 100 m Hürden konnte sich Julia bei Nordrhein in 13,21 s über Platz 8 freuen. Auch Laura Effelberg (B-Jugend) konnte über 100 m (13,14 s) und 200 m (27,06 s) die Nordrhein Normen erlaufen. Gemeinsam mit Sophie L’habitant und Doreen Besting liefen Julia Gottschalk und Elena Wladasch (A-Jugend) über 4 x 400 m in der Zeit von 4:07,89 Min. die Norm für die Deutschen Meisterschaften, in der Bestenliste des LVN sind sie auf Rang vier positioniert. Auch Arik Möller (B-Jugend) erlief im Kreis jeweils einen ersten (Cross), zweiten (3.000 m) und dritten Platz (1.500 m) mit Nordrheinnorm, wo er mit persönlicher Bestzeit von 4:31,17 Min. elfter werden konnte. Jerome Mattern (A-Jugend) belegte im Kreis über 3.000 m den zweiten Platz und auch Christian Czaja konnte in seinem letzten A-Jugendjahr neben seinen Erfolgen im Steinstoßen die Kreis-Vizemeisterschaft im Speerwerfen erlangen (Bestleistung 50,17 m) und wurde bei den Nordrheinmeisterschaften im Diskus (40,76 m) und Speer ( 47,16 m) jeweils vierter!
Zum Abschluss noch einige Informationen zum derzeit erfolgreichsten LG-Athleten aus dem RTB, Daniel Lipus, der seit diesem Jahr der Männer-Klasse angehört und gleich mit Normen für die Deutschen Meisterschaften den Anschluss an die Deutsche Spitze geschafft hat. Er ist weiterhin im B-Kader des Deutschen Leichtathletikverbandes und wurde für einen Länderkampf gegen Polen nominiert, den er mit einem ersten Platz souverän abschließen konnte. Er steigerte seine Bestzeiten über 800 und 1.500 m mit 1:50,71 Min. und 3:45,90 Min. und ist zweifacher Nordrheinmeister 2008 (Cross und 1.500 m). Zur Zeit hat er ein Stipendium am Iona College in New York und vertritt die Stadt Remscheid, die LG und den RTB mit erfolgreichen Wettkämpfen. Pünktlich zur Freiluftsaison Ende Mai wird er wieder in der Heimat erwartet, und es wird dann höchste Zeit, die Bergische Szene wieder ein wenig auf den Boden der Tatsachen zurückzuführen.

Termine 2009

- 09./10.05.09 Kreismeisterschaften A- und B-Schüler in Remscheid
- 03.10.09 18. Schülersportfest LG Remscheid
- 14.11.09 Jahresabschlussfeier LG RS
- 05.12.09 9. Sponsorlauf LG RS


Druckversion          © 2004-2019 by Reinshagener Turnerbund 1910 e.V.