Nachrichten
Beitrag / Anmeldung
Sportangebot/Abteilungen
Verein, Organisation
Internetzeitung 2019
Internetzeitung 2018
Internetzeitung 2017
Internetzeitung 2016
Internetzeitung 2015
Internetzeitung 2014
Internetzeitung 2013
Internetzeitung 2012
Internetzeitung 2011
Internetzeitung 2010
Internetzeitung 2009
Internetzeitung 2008
   Powergirls
   Sport,Spiel, Spass dienstags
   Fahrradkurs 2008
   Laufkurs für Ausdauer-Kids
   Sport für Behinderte
   Neue Übungsleiter im RTB
   Step - Aerobic
   Intervall - Aerobic
   El-Ki Turnen
   Die Leichtathleten 2008
   Pilates
   Das RTB-Marathonteam
   Fussball Team 99
   Kinderturnen montags
   Seniorenturnen
   Lauftreff
   Fussball RTB-1973
   Die Hockeyabteilung
   Frauenturnen montags
   Fitnesstraining Männer
   Leichtathletik für Kinder
   LG Leichtathletik
   Frauenturnen freitags
   Fitnessgymnastik Frauen
Internetzeitung 2007
Internet-Zeitung 2006
Internet-Zeitung 2005
Internet-Zeitung 2004
Vereinszeitungen
Sportstätten
Impressum + Datenschutz

   



DAS MARATHON-TEAM 2008
-Es läuft und läuft und läuft...-

Im vergangenen Jahr musste das Marathon-Team den umzugsbedingten
Rücktritt unseres langjährigen Abteilungsleiters Matthias Bioly
verzeichnen. An dieser Stelle sei ihm nochmals für seinen unermüdlichen
Einsatz für das Marathon-Team ganz herzlich gedankt! An seine Stelle
trat der Koordinationskreis, kurz KK genannt, welcher aus Norbert
Körschgen und Mila Siebert (Allgemeine u. organisatorische Aufgaben),
Uta Niedrig und Udo Stollwerk (Alles rund ums Laufen), sowie Peter
Gerber (Pressearbeit) besteht.

Das sich der Laufsport weiterhin im Aufwind befindet, bewiesen unsere
zahlreichen Neuzügänge: Mit Gabriela Rodrigues, Stefanie Heider, Ute
Nithammer, Renate Pelzer, Gaby Boecker und Frank Wortmann besteht unser
Team z. Zt. aus 52 Läuferinnen u. Läufern, welche sich regelmässig zum
gemeinsamen Training an der Halle West treffen.

JANUAR
Gleich zu beginn des neuen Jahres starteten zwei Mannschaften beim
Staffelmarathon in Pullheim, Ferry Scheida lief zur gleichen Zeit in
Refrath die 10 km. Bei der Winterlaufserie in Köln-Porz erzielten
Christian Thiel (1.Ges.17:08) und Markus Heeb (8.Ges.17:40) tolle
Zeiten und Platzierungen. Die schöne Insel Grafenwerth entlockte Udo
Bergemann über 15km eine neue PB, Stephan Neuhann erreichte kurz
dahinter das Ziel.

FEBRUAR
Den ersten Marathon des noch jungen Jahres lief Michael Kleeb in
Apeldoorn, bei der WLS in Duisburg finishten Christian Thiel, Ingo
Siebert, Gerhard Flach, Axel Kulessa, Doris Hermann, Jutta Wichmann und
Marion Flach. Einen hervorragenden ersten und zweiten Platz beim
Marathon in Herten-Bertlich erzielten Markus Heeb und Christian Thiel.
Markus blieb bei seinem Sieg in 2:55:13 erstmals unter drei Stunden.
Ferry Scheida absolvierte in Refrath einen HM, Michael Kleeb in Bad
Salzuflen seinen nächsten Marathon. Stefanie Heider erkämpfte sich einen
zweiten Platz (AK W35) über 10,2km in Essen, die WLS in Köln-Porz
nutzten Christian Thiel (3.Ges. 1:16:08) und Peter Gerber (1:33:27) für
eine neue PB im HM.

MÄRZ
Bei der WLS in Duisburg über 15 km erreichten Ingo Siebert, Gerhard
Flach, Doris Hermann und Jutta Wichmann tolle Zeiten, auf Sylt lief Udo
Bergemann 33,33km, in Hattingen erzielte Uta Niedrig den ersten Platz AK
W40 im HM in 1:39:34, Matthias Bioly finishte kurz dahinter.
Marathonpremiere für Jutta Wichmann und Doris Hermann: In Rom liefen sie
zusammen mit Michael Kleeb und erzielten respektabele Zeiten. Bei etwas
kühleren Temperaruren waren Ingo Siebert, Gerhard Flach, Axel Kulessa
und Ute Nithammer in Duisburg beim HM unterwegs, in Köln rannten
Stefanie Heider, Gabriela Rodrigues und Gerd Becker einen HM. Cuxhaven
lockte Peter Gerber, welcher den Marathon lief.

APRIL
Beim Bonn-Marathon liessen es Nina Isenberg (8.Ges. 3:12:57), Peter
Gerber (3:32) und Ferry Scheida (4:44) richtig krachen, beim DKV
Mannschaftslauf in Köln war der RTB mit insges. fünf Ladykracher- u.
Laufburschen-Teams am Start, und erzielte 2., 4., 5., 8. u. 18. Plätze.
Anschliessend wurde sich vor Ort am mitgebrachten kaltem Buffet
gestärkt. Beim Talsperrenlauf in Hückeswagen erreichte Stefanie Heider
über 5km den ersten Platz in der AK, beim Hermannslauf finishten Udo
Bergemann und Michael Kleeb. Den Hamburg Marathon absolvierten Gerhard
Flach, Ute Nithammer und Graziela Schmitz.

MAI
Zu beginn des Monats eine neue PB für Ingo Siebert: Trotz drückender
Hitze beim Düsseldorf Marathon stand am Ziel eine 2:53:59, beim
RunBerlin über 25km finishten Doris Hermann und Rolf Brand.
In seiner alten Heimat Altena startete Peter Gerber über 10 km, eine
etwas längere Strecke bewältigte Michael Kleeb: Er erreichte erschöpft
aber glücklich nach 72,7km beim Rennsteiglauf das Ziel. Uta Niedrig war
beim Frauenlauf über 10 km in Köln dabei, und erreichte den 6. Platz
Ges. Christian Thiel betätigte sich zur gleichen Zeit als Pacemaker 3h
beim Ruhr Marathon, Udo Bergemann lief kurz hintereinander in Dortmund
und Emden die 10 km. Das Grossereignis zum Abschluss des Monats war
natürlich der heimische Citylauf: Auf allen Distanzen wurden von unseren
Einzelstartern, sowie von der Ladykracher- und Laufburschenstaffel gute
Zeiten und Platzierungen erzielt.

JUNI
Gleich am 1. des Monats liefen Christian Thiel beim Duisburg Marathon
mit 2:44 einen 8. Gesamtplatz, in Winsen-Luhe der nimmermüde Udo
Bergemann 10,2km, und Markus Heeb (9.Ges) und Peter Gerber auf
landschaftlich ebenso schöner wie anspruchsvoller Strecke beim
Rheinsteig-Extremlauf über 34km mit. Eine neue PB über die HM-Distanz
erlief sich Michael Kleeb mit 1:41 in Düsseldorf.
Dass das Marathon-Team nicht nur an Land eine gute Figur machen kann,
bewiesen die Teilnehmer bei der Kanutour auf der Wupper: Natürlich
wurden beim Tausch "Laufschuhe gegen Paddel" keine Bestzeiten gepaddelt,
aber alle Beteiligten waren mit Eifer bei der Sache und hatten einen
Riesenspass. Graziela Schmitz lief zeitgleich in Leverkusen einen HM in
neuer PB, Michael Kuhl war in Saarn über 10km dabei und in Dhünn kamen
Uta Niedrig (1.Ges), Udo Stollwerk sowie Stefanie Heider nach 10km ins
Ziel. Das Ereignis dieses Monats war zweifelsfrei der Besuch einer
RTB-Delegation bei unseren russischen Lauffreunden in Gatchina, mit
Teilnahme am Marathon bzw. 10km-Lauf in St. Petersburg. Bei den
vielfälltigen Eindrücken und der überwältigenden Gastfreundschaft,
welche alle Beteiligten erfahren durften, trat das Laufen etwas in den
Hintergrund. Trotzdem erreichten über 10km Norbert und Britta Körschgen,
Klaus Lipus, sowie Mila Siebert und beim Marathon Ingo Siebert, Gerhard
Flach, Matthias Bioly und Markus Böhm super Zeiten. Wir freuen uns schon
jetzt auf den Gegenbesuch unserer russischen Lauffreunde.

JULI
Sauere Gurkenzeit mitten im Sommer: Gerhard Flach und Uta Niedrig
hielten in Füssen die RTB-Fahne hoch. Beide erreichten beim
landschaftlich sehr schönenMarathon respektabele Zeiten.

AUGUST
Michael Kleeb lief eine neue PB (4:10:46). Nicht wie man vielleicht
denkt, auf flachem Kurs, sondern beim Monschau Marathon mit vielen
Höhenmetern. Ebenfalls am Start war Christian Thiel, der in 2:56 "etwas"
vor ihm im Ziel ankam. Mit drei Staffeln, welche alles gaben,
unterstützt von einigen Lauffreunden, war das Marathon-Team beim
traditionellen Lauf "Rund um Wuppertal" dabei und erreichte nach 105km
das Ziel. Beim anschliessenden Grillen bei Mila und Ingo wurde ausgiebig
gefeiert. Der Nürburgring mit seinen zahlreichen Steigungen lockte Ingo
Siebert, welcher nach 24,4km in 1:42:31 einen sehr guten 15. Platz
erzielte. Michael Kuhl zog es zu einem HM an den schönen Wörthersee nach
Österreich, Udo Bergemann hatte es da nicht so weit, er startete in
Iserlohn auf der gleichen Distanz. Zeitgleich fand der Sengbach
Talsperrenlauf statt, bei dem der RTB viele gute Zeiten und
Platzierungen über 11,3km sowie beim HM erzielte: Klaus Lipus 4.AK,
Friedhelm Palicki 3.AK, Uta Niedrig 3.AK, Gerhard Flach 2.AK. Weiter
waren dabei: Udo Stollwerk, Jutta Wichmann, Siggi Rinke, Hans-Peter
Volkmer und Ricarda Marcus. Christian Thiel holte in Herten-Bertlich den
2. Platz Ges. beim Marathon, Peter Gerber startete über 30km.

SEPTEMBER
In Darmstadt starteten Udo Bergemann und Marion Flach beim
Sparkassenlauf über 10km, einen Traum erfüllte sich Ingo Siebert mit
seinem Start beim Jungfrau Marathon in der Schweiz. Trotz der vielen
Höhenmeter und atemberaubender Ausblicke auf die Bergwelt erzielte er
mit 4:17:20 eine hervorragende Zeit. Beim Lichterlauf in Duisburg
startete Michael Kuhl über 10km, Udo Bergemann erreichte auf Fehmarn
über 10km den 1. Platz in seiner AK. Gute Zeiten und Platzierungen auch
beim HM am Fühlinger See: Gerhard Flach 1:26:59 1.AK, Nina Isenberg
1:36:21 2.AK, Uta neue PB 1:36:54 2.AK, Birgit Henke neue PB1:47:07.
Ebenfalls mit dabei waren Markus Böhm und Hans-Peter Volkmer. Unser
traditioneller Lauf über 31km entlang der Wupper nach Leverkusen fand
mit grosser Beteiligung bei strahlendem Sonnenschein statt. Nach der
Ankunft an der Wuppermündung wurde sich ausgiebig an den mitgebrachten
Speisen und Getränken gestärkt. In Sprockhövel, der neuen Heimat von
Matthias u. Birgitt Bioly, waren wir beim Staffelmarathon mit einem Team
dabei, in Zons beim 7 Meilen Nachtlauf erreichten Udo Bergemann, Birgit
Henke, Axel Kulessa, Stephan Neuhann, Ingeburg und Herbert Hessenbruch
das Ziel. Die weite Reise zum Berlin Marathon nahmen Christian Thiel
(neue PB, 147.Ges. 2:38:02) Frank Wortmann (Marathonpremiere trotz
übelster Magenprobleme in 4:42) Peter Gerber, Udo Stollwerk, Heike
Krone, Graziela Schmitz, Ferry Scheida, Michael Kleeb, sowie unser
ehemaliges Mitglied Oliver Witzke auf sich. Bei der abschliessenden
Party wurde zusammen mit einigen Läufern von TuRa Süd ausgiebig
gefeiert, und ein Fässchen Kölsch geleert(richtiges Bier gab es in der
Kneipe leider nicht).

OKTOBER
Udo Bergemann lief in Halver die 10km, beim Marathon Rund um den
Baldeneysee gelingt Birgit Henke in 3:55:07 eine neue PB. Herausragendes
Ereignis war natürlich der Röntgenlauf. Neben Holger Hasenclever über
5km, waren beim HM Michael Kuhl, Peter Gerber, Karl-Horst Röhrig, Mila
Siebert, Norbert u. Britta Körschgen, Frank Wortmann, Michael Küpper,
Udo Bergemann, Rolf Brand, Stefanie Heider, Birgit Henke, Marion Flach,
Renate Pelzer, Jutta Wichmann, Axel Kulessa, Gabriela Rodrigues,
Ricarda Marcus und Siggi Rinke dabei. Den Marathon absolvierten Jan
Sentek und Markus Böhm, die Damenstaffel über 63,3km mit Mila Siebert,
Uta Niedrig und Katrin Marx erreichte einen guten 3. Platz. Beim
Ultramarathon hagelte es dann gute Platzierungen und Zeiten. In der
Wertung für die Stadtmeisterschaft erreichten unsere Läufer Christian
Thiel (4:44:04, 3.Ges., 2.AK), Ingo Siebert (5:12:31, 6.Ges., 2.AK),
Gerhard Flach (5:28:04, 15.Ges.3.AK) sowie Markus Heeb (5:29:06,
18.Ges., 5.AK) die Plätze 2 - 5, bei den Damen holte sich Nina Isenberg
(6:04:00, 4.Ges., 1. AK) den 2. Platz in dieser Wertung.

NOVEMBER
Der Müngstener Brückenlauf über 10km fand unter Beteiligung von Uta
Niedrig statt. Den Waldmarathon in Bad Arolsen bestritt Michael Kleeb,
bei wesentlich wärmeren Temperaturen war beim Lanzarote Marathon Peter
Gerber mit dabei. In Herten-Bertlich erzielte Christian Thiel erneut den
ersten Platz der Gesamtwertung, Markus Böhm liess es bei seinem
30km-Lauf etwas gemächlicher angehen.

DEZEMBER
Manches ist zur liebgewordenen Tradition geworden: Unser Jahresausklang
bei Britta und Norbert Körschgen im "Kontörchen". Bei leckersten Speisen
und Getränken liessen wir das Laufjahr Revue passieren. Gabriela
Rodrigues lief in Lissabon einen HM in respektabeler Zeit, Michael Kleeb
war zum Jahresausklang noch mal eben beim Marathon im Siebengebirge
dabei. Beim ebenso Tradition gewordenen Weihnachtsbratenverdauungslauf
trafen sich am 2. Weihnachtstag zahlreiche Mitglieder des MT an der
Talsperre zum ausgiebigen Kalorienabbau.

Somit ging ein für das Marathon-Team überaus erfolgreiches Jahr zu Ende.
Ach ja, der 5. Silvesterlauf, mit Start und Ziel im Reinshagener
Stadion, war wie immer ein voller Erfolg und unser läuferischer
Jahresausklang.

Peter Gerber

Druckversion          © 2004-2019 by Reinshagener Turnerbund 1910 e.V.